empathiepirat, Gemischt, Humanismus

Mine Kafon und ein kurzes Update

Nach dem es die letzten Wochen sehr ruhig hier war, kommt hier ein kurzes Update. Es geht aber gar nicht so um mich als viel mehr um das Projekt Mine Kafon. Es ist ein Projekt das mich von Anfang an fasziniert hat. Gegründet und erdacht wurde es von Massoud Hassani der in den Niederlanden lebt, aber aus Afghanistan stammt. Der Hintergrundgedanke dazu ist sehr einfach. Die Kinder in Afghanistan lieben es kleine Mobiles aus leichten Materialien zu bauen die anschließend vom Wind bewegt werden.

Dieses System wurde von Massoud Hassani auf ein großes Mobile übertragen, welches sogar die Fähigkeit besitzt bis zu 4 Personen Minen zu entschärfen. Das ganze wird über Crowdfounding finanziert, allerdings bringt das auch das Risiko mit sich das es nicht finanziert wird. Aktuell fehlen noch ca. 16.000 Euro. Wer also noch etwas vom Weihnachtsgeld übrig hat und damit was gutes anstellen will, der sollte unbedingt auf der kickstarter vorbeischauen.

Advertisements
Standard